Fotografie

Anti Valentine’s Ball

Zeit

Zeit beschäftigt sich mit dem Warten.

Warten auf jemanden, warten auf etwas. Vielleicht auch das Warten an sich, Warten als Starre, Warten darauf, dass das Leben beginnt, Warten auf Godot. Warten als Krankheit, Depression, Apathie. Hoffnungen keimen auf und werden zerschlagen, Finger zucken unruhig, Stiefel scharren über den Kies, als stilles Warten keine Option mehr darstellt. Warten wird zur Rastlosigkeit, Lippen werden zerbissen, Nägel kratzen über die allgegenwärtige Uhr.

Die Figur wird nicht erlöst. Die vorliegende Fotoserie entwirft Fragen, liefert aber keine Antworten. Bilder entstehen im Kopf, Vorstellungen, Assoziationen. Am Ende verlässt uns die Figur, schreitet scheinbar sicheren Schrittes von dannen. Doch hat sie letzten Endes gefunden, worauf sie geharrt hatte, oder hat sie nur das Warten satt?

Lost in Space

Lost in Space versucht, von der Bildsprache der klassischen Modefotografie Abstand zu nehmen und neue Wege zu beschreiten, indem das Präsentieren der Mode mit dem Erzählen einer Geschichte verknüpft wird.

Welche Geschichte, fragst du dich?
Nun, die Wege der Assoziation stehen dir offen.

Pause

Pause beschäftigt sich mit dem Moment, in dem man sich unbeobachtet fühlt. Es stellt den Versuch eines Fotoshooting dar, bei dem die Fotografierten vergessen, dass sie fotografiert werden.

Diesen Effekt erreichten wir durch die Zugabe von Wein und Zigaretten, einer ausschweifenden Puddingschlacht und einer Band, die das Shooting musikalisch begleitete.

Surface

Surface beschäftigt sich mit den verlogenen Darstellungen in den Werbungen der Lebensmittelindustrie – fröhliche Hühner auf den Packungen toter Hendln im Supermarkt, glückliche Schweine auf Schweineleichenpackungen, usw.